Leben in Gemeinschaft oder die Suche nach Heimat

Und wir möchten vor allem all jene Menschen ansprechen, welche Sehnsucht nach
Gerechtigkeit und Veränderung haben, in einer Welt, welche zunehmend durch Ausbeutung, Umweltzerstörung, Krieg und Hunger gekennzeichnet ist. Dabei soll das Reisen in ferne Länder und der damit verbundene Austausch von Kultur, Religion und Wissen eines Tages möglichst allen Menschen zur Verfügung stehen, ohne dabei Natur und Umwelt zu zerstören, wie das heute durch die zahlreichen Kurzurlaube und die damit verbundene Tourismusindustrie geschieht. Dazu braucht es unserer Meinung nach ein völlig neues Gesellschaftskonzept und ein damit verändertes Reiseverhalten und Reisebewusstsein. So wollen wir durch den Aufbau      unabhängiger Lebensgemeinschaften in der ganzen Welt künftig nicht nur die Möglichkeit schaffen in alle Zonen und Weltteile zu verreisen, sondern uns darüber hinaus von allen bisherigen Einschränkungen zeitlicher, finanzieller, beruflicher oder gesundheitlicher Art unabhängig machen. So wird es in der zukünftigen Welt des Reisens möglich sein mit der ganzen
Familie auf unbestimmte Zeit in ferne Länder zu reisen und auf diese Weise vielleicht sogar
seine neue Heimat zu finden, ohne dafür besondere finanzielle oder berufliche Voraussetzungen mitzubringen. Ermöglicht wird dies durch das Konzept des Miteinander-Gemeinschaft-Habens (1 Joh 1,7) und Einträchtig-füreinander-Sorgens (1 Kor 12,25) innerhalb der Gemeinschaften vor Ort, welche durch ihren familiären Charakter für das Wohl jedes Einzelnen sorgen und somit jeden neuen Reisenden willkommen heißen und diesen in die bestehende Gemeinschaft integrieren. Der Aufenthalt in diesen Gemeinschaften umfasst alles was zum Leben dazugehört: Erkenntnis und Liebe zu Gott, Achtung vor dem Leben, gemeinschaftliches Eigentum, Liebe untereinander, gegenseitiger Dienst, Tischgemeinschaft, ein neues Familienverständnis im Sinne Jesu Christi, Integration von Waisenkindern und Behinderten, Alten und Schwachen, einträchtiges Füreinander-Sorgen, sinnvolles und selbstbestimmtes Arbeiten, Freude an der Arbeit, natürliche Bauweisen, Permakultur, Nachhaltigkeit, die Produktion von Grundbedürfnissen, Erziehung, Bildung & Kultur, Naturmedizin, Heilung an Leib und Seele, Sport, gesunde Ernährung und nicht zu vergessen eine gemeinsame Regel. Das Ziel ist eine weitestgehende Autonomie der Gemeinschaften, die Bildung eines Gemeinschaftsbundes und somit die allmähliche Unabhängigkeit von Markt und Kapital (Abschaffung des Geldes). Siehe Münz –und Währungsverweigerung Jesu Christi in der Geschichte vom Zinsgroschen. Somit bekommt das Reisen einen völlig neuen Sinn und eine neue Qualität, ist in besonderer Weise nachhaltig und wird zu einem wichtigen Bestandteil globaler Friedensarbeit.

Weitere Infos zum Thema:  familiaDei.org

Wilhelm Weitling:  Man wird nicht nur seinen Geburtsort kennen, sondern man wird alle Zonen und Welttheile bereisen, und überall in seiner Heimath sein.

ship-around-the-world-258x300

Meer-300x225

1966898_1470598193169605_1144524096_n

Für weitere Fragen zu den genannten Themen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich angesprochen fühlen und aus der Vielzahl unserer Angebote eine persönliche Auswahl treffen k

Hands that will change the world

dschungel
14

13
Establishing a Food Forest

11
Praxis des Miteinanders
familia Dei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.